LiPo Zubehör

Der Balancer-Anschluss der mit dem LiPo breiten Einzug in sämtliche Hobbybereiche hielt, eröffnet uns ganz neue Möglichkeiten ein Akkupaket zu laden und zu überwachen.

Das breitgetretene Gefahrenpotential erweitert den Zubehörmarkt um eine weitere Kategorie - nichts verkauft sich besser als Sicherheit.

Wir stellen Dir hier alle gängigen Gadgets vor und bewerten ihren praktischen Nutzen.

Wer braucht was? - Unsere Empfehlungen.

Zusammenstellung nach Spielertyp.
Spielertyp Ladegerät Monitoring Sicherheit
Einsteiger Kompaktladegrät mit integriertem Balancer LiPo-Wächter LiPo-Tasche
Gelegenheitsspieler Kompaktladegerät mit integriertem Equalizer LiPo-Wächter LiPo-Tasche
Vielspieler Computergestütztes Balancerladegerät LiPo-Wächter, Lipo-Checker LiPo-Taschen
Airsoftspieler und Modellfahrer Computergestütztes Equalizerladegerät, Adapterplatine LiPo-Wächter, Poweranalyzer LiPo-Koffer

Monitoring

Diese Kategorie von Zubehör erlaubt es dir den Status und einige interessante Eigenschaften deines Akkus abfragen zu können.

LiPo-Wächter / LiPo-Alarm

Foto eines aktiven Lipowächters
Zwei von drei Zellen sind leer! Zeit den Akku zu wechseln.

LiPo Wächter sollen das Akkupaket passiv vor Tiefentladung schützen. Sie alarmieren dich sobald eine Zelle unter 3V fällt - können den Akku aber nicht abschalten! (Zur Vollständigkeit erwähnt)

Diese kleinen Helfer werden an den Balancer-Anschluss des Akkus gesteckt und müssen während der Benutzung immer angeschlossen bleiben.

Die Chips gibt es als visuelle oder akustische Ausführung oder als Kombination als beidem. Eine weitere Eigenschaft ist die Anzahl der Zellen die überwacht werden können. LiPo-Wächter sind immer Abwärtskompatibel - ein 4S Wächter kann also auch an einem 2S LiPo verwendet werden.

Ein weiteres Kaufkriterium ist die Alarm-Schwelle, also ab welcher Spannung der Warner uns alarmiert. Als Airsoftspieler sollten wir hier auf hohe Werte um die 3.5V achten! Eine 3V oder 2,7V Alarmierung kommt bei unserer Anwendung meist schon zu spät!

Preislich liegen diese Chips unter 5 Euro, sie sind definitiv ihr Geld wert, kein LiPo sollte ohne ihn betrieben werden!

LiPo Checker

Foto eines LiPoChecker
LiPo-Checker

Ein LiPo Checker ist ein kleines Gerät das Dir den aktuellen Zustand deines Akkus anzeigen kann.

Sehr günstige Geräte zeigen die Spannungen der einzelnen Zellen und schätzen die verbleibende Kapazität ab. Geräte der höheren Preiskategorie messen meist auch den Innenwiderstand der einzelnen Zellen - durch diese Werte lassen sich Alter und Belastbarkeit des Akkupaketes leichter erkennen und Defekte identifizieren, eine sehr nützliche Funktion!

Die Ausgaben von 10 bis 30 Euro für einen LiPo Checker sind nicht für jeden Spieler sinnvoll. Wer oft mehrtägige Veranstaltungen besucht oder sehr viele LiPo Akkus besitzt, kann damit den Überblickbehalten behalten. Ansonsten ein eher unwichtiges Spielzeug, bzw. eher ein Anschaffung auf Teamebene.

Wattmeter / Power Analyzer

Dieses Gadget ist eine mächtigere Ausführung des LiPo Checkers und ist nicht nur an den LiPo-Akku gebunden!

Verbunden wird es zwischen Akku und Airsoftwaffe. Wird die Airsoftwaffe vollautomatisch betrieben misst es die elektrische Leistungsaufnahme, den fließenden Strom und die Akkuspannung. Diese Werte helfen Dir besser abzuschätzen ob dein Akkupaket für deine Airsoftwaffe geeignet ist.

Ferner können diese Messgeräte auch den Innenwiderstand des Akkupaketes - einige sogar den der einzelnen Zellen bestimmen. Andere haben auch Programme für Drehzahlmessungen an RC Modellen. Wird es nur an den Akku angeschlossen, hat es den gleichen Funktionsumfang wie der LiPo-Checker.

Leider ist die volle Funktion nur im vollautomatischen Modus der Airsoftwaffe komplett verfügbar. Somit es maximal ein Werkzeug für den Bastelkeller teuere Alternative für den Akku-Checker. Ein solches Gerät im Team schadet nicht, echten Bedarf sehen wir bei Einzelspieler nicht.

Ladegeräte

Balancer-Ladegerät

Der Balancer oder zu Deutsch: Zellenladungszustandausgleichsregler ist eine ,,aktive Bremse" die volle Zelle solange vor Überladung schützt, bis langsamere Zellen ebenfalls vollgeladen sind.

Aktiviert wird der Balancer dabei erst wenn die erste Zelle voll ist, d.h. Die Zellen können beim Ladevorgang trotzdem driften. Er kann langsamere Zellen nicht mit mehr Strom versorgen, sondern nur überschüssigen Strom verbrauchen! Dieser Zusammenhang ist wichtig für das bessere Verständnis der Ladegeräte. Dieser Ausgleichsvorgang kann mehrere Minuten bis Stunden dauern, abhängig von der Kapazität des Akkus und seiner Zelldrift.

Erhältlich sind externe Balancer die unabhängig vom Ladegerät arbeiten, Kompaktladegeräte mit integriertem Balancer und computergestützte Ladegeräte mit Balancer.

Empfehlenswert sind nur Kompaktgeräte und die computergestützte Version. Bei externen Balancer muss auf die maximale Leistung geachtet werden, damit der Akku nicht trotzdem überlädt.

Equalizer-Ladegerät

Ein Equalizer-Ladegerät unterscheidet sich vom Balancer dadurch dass es die Akkuzellen von Beginn an ausgleichen kann!

Uns sind bei dieser Technik ebenfalls Kompaktgeräte, Zusatzgeräte und computergestützte Versionen bekannt.

Kompaktgeräte laden den LiPo komplett über den Balanceranschluss. Zusatzgeräte werden mit Netzteilen kombiniert und liefern den nötigen Ausgleichsstrom um alle Zellen auf dem gleichen Level zu halten, computergestützte Netzteile werden unten separat behandeln.

Dem Airsoftspieler raten wir einen Equalizer immer einem Balancer vorzuziehen! Leider lohnen sich nicht-computergestützte Ladegeräte auch bei dieser Technologie selten.

Wenn überhaupt, dann lohnt sich nur das Kompaktgerät in einer gehobenen Preisklasse für rund 50 Euro. Zielgruppe für solche Geräte sind vor allem weniger Technisch versierte Spieler. 

Computergestütztes Ladegerät

computergestützte Ladegeräte mit integriertem Balancer oder Equalizer sind die eierlegenden Wollmichsäue. Mit ihnen können praktisch alle Akkutechnologien im Haushalt, von den AA-Zellen im Controller der Spielekonsole über Auto- und Motorradbatterie, bis hin zu Akkupaketen aus RC oder Airsofthobby ge-, entladen und überprüft werden.

Als Stromversorgung dient dabei entweder die 230V Steckdose im Haushalt oder die Autobatterie auf dem Spielfeld. Airsoftspieler müssen unbedingt auf eine Ausführung mit AC(Wechselstrom)-Netzteil achten, sonst kann das Gerät nicht direkt an der Steckdose betrieben werden.

Leider sind diese Ladegeräte keine ,,Plug'n'Play" Lösungen. Du musst den Akkutyp auswählen, festlegen was Du machen möchtest und dann erst kann das Ladegerät den Akku laden, entladen usw.

Preislich liegen diese Geräte bei 35-85 Euro in der einfachen Balancer Ausführung, etwas mehr kosten die computergestützten Equalizer.

Ich rate jedem Spieler zu einem solchen Ladegerät. Sie sind universal verwendbar und damit preislich ohne Konkurrenz. Nur die Bedienungsanleitung darf man nicht scheuen!

Balancer Adapter

Wer die gesamte LiPo-Produktpalette ausschöpfen möchte, bemerkt dass es mehrere Standards für den Balanceranschluss gibt. Unterschiede finden sich in der Größe der Steckverbinder und in der Pinbelegung.

Diese Platinen werden mit dem Balancer Eingang der Ladegeräte verbunden und haben für alle Standards den passenden Steckplatz.

Wer beim Neukauf von LiPo Akkus auf den Balancer-Stecker achtet, braucht diese Platine nicht. Wer allerdings bereits verschiedene Akkus besitzt, sollte sein Ladegerät unbedingt universal machen. Die Anschaffungskosten von ca. 10 Euro halten wir jedenfalls für gerechtfertigt.

Sicherheit

LiPo Taschen

Foto einer LiPo Tasche
LiPo Tasche

Diese feuerfesten Taschen sollen die Sicherheit für Mensch und Material während des Transportes von LiPo Akkupaketen erhöhen.

Damit diese Taschen ihren vollen Schutz bieten können, muss jedes Akkupaket in eine eigene Tasche, dies macht bei Anschaffungskosten von ca. 15 Euro dieses Gadget unattraktiv. Im praktischen Teil dieser Webseite stellen wir eine günstigere Alternative vor, die den gleichen Sicherheitsstandard für einen Bruchteil des Preises bringt.

Letztlich zählt hierbei: Besser haben als brauchen, wirklich brauchen werden sie die wenigsten, da die kritischen Phasen stets Lade- und Entladevorgänge sind.

LiPo-Koffer / LiPo-Tresor

Der LiPo Tresor hat die gleiche Aufgabe wie die LiPo-Tasche. Er soll im Fall eines spontanen Akkubrandes schlimmeres verhindern und beim Transport die Akkus vor mechanischen Schäden schützen.

Leider schlägt hier der Preishammer zu. Rund 50-150 Euro ist günstiger als eine Renovierung der Wohnung, aber annähernd dieselbe Schutzwirkung lässt sich auch mit einfacheren Mitteln erzeugen. Eine Anleitung dazu findest Du bald im Bereich Praktische Tipps.

Version Alpha:

Dieser Beitrag wird momentan überarbeitet! Er ist nicht vollständig, weist Fehler auf und die Aussagen wurden noch nicht als richtig bestätigt.

Vor allem fehlen Bilder! Wir achten darauf an all unseren Fotos das Urheberrecht zu haben, deshalb kann es einige Zeit dauern bis uns das passende Motiv vor die Linse kommt, wir bitten deshalb um Geduld.

Besuche diese Seite bald wieder, der Inhalt wird sich bis dahin verbessert haben.

Kommentare

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*




*